vegan, die günstigste ernährung

Toller Beitrag – Danke – noch bin ich ein wenig zu schwach..diesbezüglich, auch was den Bereich Minimalismus betrift, aber ich wachse und werde stärker.. 🙂

campogeno

ich kann es nicht mehr hören und will es nicht mehr lesen: „frisches gemüse ist uns zu teuer.“ gleichzeitig kaufen diese hohlen birnen ihre lebensmittel im kiosk oder in der tanke, wenn sie nicht total überteuerte fertiggerichte kaufen. die dummheit kann besiegt werden!

was kostet vegane ernährung tatsächlich? ich habe heute mal meinen letzten kassenzettel kontrolliert, hier die kosten für 1 monat, bzw. 30 vegane mahlzeiten:

  •   0,75 € für 1 kg nudeln (penne) – reicht für 10 portionen
  •   0,75 € für 1 kg reis – reicht für 10 portionen
  •   2,00 € für 2,5 kg kartoffeln – reicht für 10 portionen
  •   4,00 € für 2 kg tomaten (frisch oder aus dosen) – reicht für 10 portionen
  •   0,90 € für 2 kg frische karotten – reicht für 10 portionen
  •   2,00 € für 2 kg tk-gemüse – reicht für 10 portionen
  • ————————————————————————————————————
  • 10,40 € für 30 portionen…

Ursprünglichen Post anzeigen 230 weitere Wörter

Advertisements

Autor: 1000interessen

Ein liebes Willkommen, ich heiße Herta Beer, meine Interessen sind Fimo, Resin (Gießharz), Malen (Acryl), Reiki, Magie, Engel, Drachen, interessante Gespräche, mein YT Kanal 1000 Interessen.. ach, schaut einfach vorbei :-) Ich würde mich sehr freuen :-)

43 Kommentare zu „vegan, die günstigste ernährung“

  1. Ich stimme dir voll zu!! vegan/vegetarische Ernährung ist nicht so teuer, wie alle denken!! Man bekommt selbst 1L Sojamilch für unter 1€ 😉

    Und ja deine Beispielrechnung ist etwas einseitig, aber wenn man hier und dort für 3-5€ das ein oder ander Gewürz oder vegan Ergänzung kauft, macht es auch keinen wesentlichen finanziellen unterschied 😮

    Leute, die solche Äußerungen von sich geben, sollten sich vorher lieber erstmal genauer informieren

    Gefällt 2 Personen

  2. Habe mich jahrelang ausschliesslich von Nudelsuppe ernährt, also nur Nudeln, nichts dazu, kein Gemüse, kein Fleisch.
    Das ging. Heute esse ich von allem etwas, gemischt und das geht auch.
    Ok, Gemüse könnte ich mehr essen, aber irgendwie vertrage ich das nicht immer gut. Manchmal ja, manchmal hab ich danach Magenschmerzen. Bei Fleisch nie.
    Dafür vertrage ich die Suppe nicht mehr so gut aber die Kartoffeln besser 😂

    Es gab im ersten Weltkrieg mal einen Italiener, der war weitherum bekannt, über zwei Meter gross und es war zu seiner Zeit der kräftigste Mann in ganz Italien (und er sah wirklich gut aus, nicht ungesund oder so) imposante Erscheinung. Der ass fast ausschliesslich nur Brot, kein Witz. Und trank jeden Tag mindestens ein paar Liter Wein zu seinem Brot.

    Gefällt 2 Personen

          1. 😯 Ich habe mich auch auf meinen eigenen Kommentar bezogen, hatte damals den Link mit dem Brotmampfenden Italiener in meine Leseszeichen-Liste gesetzt und trotz langem suchen, nicht mehr gefunden. Also nur meine Seite betroffen, bei dir war immer alles ok 😀 *grins*

            Gefällt 1 Person

  3. Ja Illanah- man mischt je nach Bedarf den Reis mit Gemüse, oder die Kartoffeln mit den Tomaten usw. Also isst nun nicht 1 Woche Reis ohne allem, dann 1 Woche nur Tomaten, usw. Aus den angegebenen Zutaten einfach ein Gericht kochen. 🙂 Zumindest habe ich das schon so verstanden, ansonsten..wie du sagst, würde es ja jeden vergraulen. Nee, ein Süppchen oder nen Eintopf daraus gemacht und fertig 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Dann ist es wirklich falsch geschrieben und erfüllt so nicht den Zweck.

      Es wäre genauso, wenn ich schreiben würde, nicht vegetarische Kost ist billiger und dann auch so eine Liste aufstelle, wo kein Gemüse, kein Fleisch etc. erwähnt wird. Es täuscht etwas vor, was einfach nicht stimmt.

      Ich habe übrigens mal testen wollen, was günstiger ist, Gemüse plus Beilagen,weitgehendst vegan oder Beilagen plus Fleisch. Das Essen mit Fleisch plus Kartoffeln oder Fleisch plus Reis war wesentlich günstiger als das mit Gemüse. Ich wollte es eigentlich über einen Monat testen, aber nach einer Woche fühlte ich mich nicht mehr wohl mit dem Fleisch. Dennoch war diese Woche wesentlich günstiger als die Folgewoche mit dem Gemüse.

      Gefällt mir

      1. Ernsthaft?? ^^ – ich glaub, da gibts ein kleines Missverständis in der Auffassung des Geschriebenen, ok. – Aber eine Woche mit Fleisch war günstiger als 1 Woche Gemüse??? Wie das?? Kann es mir nur vorstellen, wenn Fleisch aus dem Discounter und Gemüse, welches nicht gerade aktuell wächst… (oder BIO Gemüse, aus speziellen Geschäften- wobei man selbst bei Bio nicht immer sicher sein)

        Gefällt 1 Person

        1. Ich geh davon aus, dass der Autor jemanden das vegane Essen nahe bringen will.
          Jetzt steht da ganz oben KOSTEN FÜR 30 VEGANE MAHLZEITEN. Dann kommt die Liste mit Nudeln, Reis etc.
          Also ist eine Mahlzeit purer Reis oder pure Nudeln. Da steht nirgends, dass man noch etwas dazu essen soll.
          Und wenn das jemand liest, der noch unschlüssig ist, dem vergeht es total. Würde mir ebenfalls so gehen.

          Ja, es ging mir nur darum, zu schauen, was günstiger ist, ich kenne viele Leute, die sehr sehr wenig zur Verfügung haben, ich selbst habe auch nur 94o Euro Rente und davon sind knapp 700 Euro feste Kosten, es bleibt also nicht mehr viel übrig. Und meine Miezen wollen auch was essen.

          Deshalb wollte ich es testen und es ist tatsächlich so, dass Fleisch, aus dem Discounter und auch Schweinefleisch, plus Beilagen wesentlich günstiger sind als Beilagen plus Gemüse, egal ob regional, saisonal.
          Für 3 kleine Paprika zahle ich z.b. 4 Euro, dafür kriege ich zwei Packungen Schweinefleisch.
          Ich finde es nicht richtig, dass Fleisch so viel günstiger ist, kaufe auch kein Schweinefleisch, schon viele Jahre nicht mehr, aber es wird einem nicht gerade leicht gemacht, sich mit viel Gemüse zu ernähren.

          Gefällt 1 Person

          1. Du, ich kenne das mit dem Auskommen, des Einkommens. Bin Vollzeit berufstätig und bekomme nun auch nicht viel mehr, Katzendamen habe ich ebenfalls welche, ja, leicht ist es sicherlich nicht, da stimme ich dir schon zu (3 kleine Paprika 4,- € ? – Ui, günstig ist was anderes..)

            Gefällt 1 Person

      2. @1000interessenblog hat recht. nudeln und gemüse, reis und gemüse oder karteoffeln mit gemüse. eine reichliche 500 g mahlzeit kostet also im schnitt nur 35 cent (plus etwas salz und öl). das günstigste (hühner)fleisch das ich fand kostete 2,20 €/kg. welches fleisch, das du isst, ist billiger als gemüse?

        Gefällt mir

  4. Also mich vergrault man mit all den Ersatzprodukten. Fleischersatz, Käseersatz, Butterersatz. Dann lieber das gar nicht essen. Es ist alles Gewöhnungssache. Aber jeder kann ja schliesslich essen wie er will. Die nicht-veganen Produkte in meinem Einkaufskorb sind jedenfalls immer die teuersten, nämlich Käse, Eier und Fisch … 😉

    Gefällt 2 Personen

  5. Interessanter Ansatz, nur seine Portionsgrößen kann ich absolut nicht nachvollziehen. Selbst mit dem reichlichen Gemüse sehe ich nicht, wie ich das Kilo Nudeln auf mehr als 6 Portionen strecken kann. Aber selber kochen ist tatsächlich deutlich preiswerter als Fertigfraß. Und was die Kräuter angeht… es kann hilfreich sein, mal mit offenen Augen durch die Stadt zu laufen. Gute Teile der Straßenbegrünung sind essbar, in Seitenstraßen auch nicht mehr sehr belastet. Da bekommt der Blumenkasten mit Gartenkräutern auf der Fensterbank nicht viel weniger ab. Man kennt nur vieles einfach nicht, weil es nicht mehr zum Speiseplan gehört.

    Gefällt 4 Personen

    1. Ja, den Ansatz finde ich auch mehr als interessant, aber wie du sagst, wäre schon ein wenig – wenig. Und abends auch noch- also für mich zumindest, würde bedeuten, einfach alles mal 4 nehmen und voila! 😀 Kostet auch noch nicht die Welt. Ok, in der Früh brauch ich dann aber schon auch was..und etwas, womit ich nicht und nicht satt werde,- wenn ich nie ein Brot dazu habe…bräuchte ich dann auch noch- und dennoch

      Gefällt 3 Personen

        1. @1000interessenblog hat recht. nudeln und gemüse, reis und gemüse oder karteoffeln mit gemüse. eine reichliche 500 g mahlzeit kostet also im schnitt nur 35 cent (plus etwas salz und öl). das günstigste (hühner)fleisch das ich fand kostete 2,20 €/kg.

          Gefällt 1 Person

  6. Naja, das wäre mir zu einseitig.
    Eine Portion Nudeln ohne alles, kein Salz, keine Kräuter, keine Beilage….das ist für mich keine Mahlzeit.
    Auch purer Reis….neeeee danke.

    Die Auflistung stimmt leider so nicht, denn wenn man das als Mahlzeit bezeichnet und verwendet, dann wundert es einem nicht, wenn man in einen Mangel reinrutscht.

    Es wird allerdings nicht berücksichtigt, dass nicht wenige Leute heute nicht mehr kochen können, sei es aus Zeitmangel oder aus Unwissen, und deshalb zu Fertiggerichten greifen.

    Gefällt 1 Person

    1. oh, ja, stimmt- Kräuter dürfen nicht fehlen. Denke aber, dass dies nun auch nicht mehr die Welt kosten würde. Das mit dem Nicht-mehr-Kochen können stimmt wohl, auch mit dem Zeitmangel, alles muss nur mehr schnell gehen, alle sind immer im Stress (auch ich leider noch viel zu oft..). Was mir persönlich nun einfällt, ohne Schoki könnte ich auch nicht 😉 – Glg Herta

      Gefällt 1 Person

      1. Ich mag Kräuter gerne, leider gedeihen sie bei mir nicht und gekauft sind sie mir zu teuer, also lass ich es lieber….seufz….

        Ich fand eben, wenn man diese Liste liest, dann vergrault man jeden, der evt. darüber nachdenkt, sich vegan zu ernähren.
        Zudem ist es unlecker und ungesund, eine Portion Nudeln oder Reis als Mahlzeit zu bezeichnen.

        Ich bin Flexitarierin und stehe dazu 😉

        Gefällt 1 Person

          1. Er schreibt aber von Mahlzeiten bei Nudeln, Reis etc. eine Packung Reis sind so und soviel Mahlzeiten, das würde ja bedeuten, dass Reis pur eine Mahlzeit ist.
            Rechnet man Gemüse, Gewürze dazu, dann wird es nicht mehr so günstig.

            Gefällt mir

    2. wieso nudeln ohne alles? nudeln und gemüse, reis und gemüse oder karteoffeln mit gemüse. eine reichliche 500 g mahlzeit kostet also im schnitt nur 35 cent (plus etwas salz und öl). das günstigste (hühner)fleisch das ich fand kostete 2,20 €/kg. welches fleisch, das du isst, ist billiger als gemüse?

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s