Bitte unbedingt aufmerksam lesen: Offener Brief einer MTA (medizinisch-technische Assistentin) über Chemotherapie

Stimme hier uneingeschränkt zu!

4 Gedanken zu “Bitte unbedingt aufmerksam lesen: Offener Brief einer MTA (medizinisch-technische Assistentin) über Chemotherapie

  1. Ich bin eine Betroffene und bekomme derzeit eine Immuntherapie nach einem Rezidiv. Ich fühle mich ambivalent, da jedes Pro und Contra mich immer verunsichert. Persönlich kenne ich Fälle aus beiden Lagern und finde, jeder sollte in sich hinein hören und dann entscheiden, mit welcher Therapie man sein Krebs behandeln lassen möchte. Ich erinnere nur mal an die Grundsatzdiskussion um Methadon. Jetzt hört und lies man nichts mehr. Dass die Medikamente so teuer sind, kann ich auch nicht nachvollziehen.
    LG Bella

    Gefällt 1 Person

    • Auch ich bin eine Betroffene, meine 1. OP war für mich stimmig (brusterhaltend), die 2. (Amputation nach Rezidiv) würde ich nicht mehr machen lassen. Nach der 1. war ich schon überall ungefragt eingeteilt gewesen, Chemo, Bestrahlung und ! Hormontherapie. Lehnte Bestrahlung (beim 1. Mal ab), Chemo jedes Mal. Wurde dafür von vielen Ärzten als verantwortungslos hingestellt- natürlich ist man in so einer Situation immer verunsichert. Fakt ist jedoch, dass Bekannte von mir, welche Chemo hatten, mittlerweile alle verstorben sind… Glg Herta

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s