Warnung! Krieg – Matrix

Es ist Krieg..oder Wach auf!

“WAS DU WEISST, KANNST DU NICHT ERKLÄREN, ABER DU FÜHLST ES. DU HAST DEIN GANZES LEBEN LANG GESPÜRT, DAS MIT DER WELT WAS NICHT STIMMT. DU WEISST NICHT WAS ES IST, ABER DU WEISST, ES IST DA, WIE EIN SPLITTER IN DEINEM VERSTAND, DER DICH ZUM WAHNSINN TREIBT.

Ein Video von joicenet2 – erstmal die etwas leichtere Kost 😉

Das andere Thema, welches bei mir als nächstes kommt, ist da schon etwas,…hmm..sagen wir mal, vielleicht für den einen oder anderen schwerer verdaulicher..

Aber vielleicht kommen Einige auch schon mit so einem Video, also jenem, in diesem Beitrag nun hier, schon nicht klar. Nun, jedem kann ich auch nicht helfen 😉

 

Advertisements

10 Gedanken zu “Warnung! Krieg – Matrix

  1. Es ist traurig. Ohne die metaphysischen Oberbösewichte z.b. „Zeit“, „Urteilung“, „Monopol“ und den zahlreichen anderen Geistern, wäre die Versklavung gar nicht erst möglich.

    Und es ist wohl sehr hart, in eine „elitäre“ Familie hineingeboren zu werden, auch wenn dies wohl nur wenige Familien sind, die definitiv Macht haben, der Rest sind Mitläufer.
    Aber ich stelle mir vor, wenn es schon für Hinz und Kunz schwer ist, an der eigenen Familie vorbeizukommen, wie schwer ist es dann, am oberen Ende der Macht, ein selbstbestimmtes Leben zu führen ?

    Gefällt 1 Person

    • Nun, da mache ich mir eher Sorgen um die Milliarden von anderen Menschen, denen es so schwer wie möglich gemacht wird, aus dem System auszusteigen, welche sonst das machen müssten, was diese Handvoll von „Privilegierten“ wollen. Und nein, die am oberen Ende tun mir nun nicht wirklich leid. Natürlich wäre ohne viele Punkte eine Versklavung nicht möglich, leider spielen viele Menschen dabei auch eine Rolle, und zwar jene, denen es egal ist- oder es einfach nicht sehen wollen. – Glg

      Gefällt mir

          • Ne, ich gehöre zum Bodensatz. Das hat aber damit nichts zu tun, die Lage ist sehr sehr kompliziert und sie wird täglich komplizierter. Was du erkennst, das hat seine Berechtigung, ich verstehe durchaus und weiss auch was du da fühlst !

            Gefällt 1 Person

          • ok 😀 und ja, leider alles zu kompliziert,..nein, eigentlich nicht zu kompliziert, oder doch?^^..ach,..ich bin immer mehr der Meinung, dass man komplett aussteigen sollte, doch wie? Und geht das überhaupt? Und auch dann, wenn man keine Millionen auf dem Konto hat?…bzw. nicht erst Jahre damit verbringen muss, sich etwas anzusparen/ zu sammeln..seufz… aber toll, dass du mich verstehst und weisst, was ich fühle

            Gefällt 1 Person

          • Jeder hat ein anderes Schicksal. Und jeder ist schlussendlich in seinem eigenen Schicksal gefangen, deshalb lässt sich das nicht pauschal sagen. Ich weiss nur, dass für Schlusslichter Lotto so ziemlich die einzige Hoffnung ist, so etwas wie Freiheit von der Gesellschaft zu erlangen. Denk an all die Menschen mit Krankheiten, Rollstuhl etc. Die sind in dem Alpha-Spiel definitiv stark benachteiligt.

            Gefällt 1 Person

          • Im Alpha Spiel sind wir (also das normale Fußvolk) alle benachteiligt. Und da gibt es natürlich auch noch weitere Abstufungen. Und ja, einen Lotto 6er..jaa, freu, jubel, hüpf–und alle Sorgen sind vergessen..^^ – stimmt schon, die kleinen finanziellen Sorgen sind dann weg (ob dafür dann Größere auf einen zukommen?)… gesund wir man dadurch nun auch nicht..oder vllt doch..? Oder wie erklärt man sich die Aussage von Sean Parker (Mitbegründer FB), dass er, weil reich, definitiv 160 Jahre alt wird, einfach, weil er es sich nun leisten kann…ok, die Hoffnung stirbt zuletzt… (aber sie stirbt…?!)

            Gefällt 1 Person

          • Kann sein, muss nicht, könnte auch anders sein, ich weiss es nicht. Der Euromillions-Jackpot ist bereits wieder weg. Also werd ich es nicht erfahren, zumindest vorerst.

            Mein Ziel mit Geld: kleines Anwesen, irgendwo da draussen, geringe Fixkosten, fern ab von Menschen. Endlich Platz für all meine Hobbys. Einmal alle 2,3 Wochen einkaufen gehen. Fertig.

            Natürlich bleibt dann auch genügend Geld übrig, für Luxusaktivitäten, wie regelmässiger Rennstreckenbesuch, professionelles Audiostudio, etc.

            Bin auch nur ein Mensch 😉

            Gefällt 1 Person

          • Jaaa, das wärs..fernab von..alle 2,3 Wochen nur einkaufen (falls es überhaupt notwendig ist )- und nun ja, Rennstrecke kann ich nicht beurteilen, war ich noch nie..aber sonst gäbe es sicherlich auch in dieser Richtung einiges, was man machen könnte gg

            Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s