Katzenbett & Katzenspielzeug DIY

Aus einem ausgedientem Kapuzenpullover rasch ein Katzenbett gemacht und aus einem Karton und einigen Papierrollen leicht eine Leckerli-Box geklebt. 🙂

DIY Katzenbettglück & Leckerli-Box Anleitung

Meine beiden Katzendamen lieben beides- Das Kapuzenpulloverbett IMG_20181212_121107

und auch ihr neues Katzenspielzeug 🙂 Auch die Vorbereitungen dazu fanden sie schon mega spannend 🙂

IMG_20181228_154137.jpg

Im Video Link oben sieht man dann auch in einem direkten Filmchen im Anschluss, wie meine beiden Katzen damit klar kamen und ob überhaupt..oder doch nur eine^^? Aber seht selbst. Ich finde, es eine gute Idee, auch zum Verschenken. Das Katzenbettchen funktioniert natürlich auch, wenn man einen kleinen Hund hat.

Das Leckerli-Spielzeug habe ich gestern nachmittag in wirklich sehr kurzer Zeit gemacht. Trotz der Pausen, welche meine beiden Vierbeiner immer wieder einforderten, weil sie sich zum Beispiel in den Karton verliebt hatten oder mitten in den Rollen tollen mussten:-D

Ich fand es mega witzig, als Binchen, als die Leckerlis schon verteilt waren, sie zum Knurren begann, weil sie sie roch und sah, aber im ersten Moment nicht wusste, wie sie daran kommen sollte 😀 Doch sie fand es sehr schnell raus – keine Sorge 🙂

Es ist eine tolle Beschäftigung für die lieben Katzen, eine kleine Herausforderung und als Belohnung bekommen sie eben das Leckerli 🙂

Aber seht es euch einfach selbst an ❤

❤ ❤ ❤

18 Gedanken zu “Katzenbett & Katzenspielzeug DIY

    • Gamy! Binchen, die große, starke Katze ist das Angsthäschen – aber ich denke, das kann auch daher kommen, dass sie vor uns in einer Familie war, wo sie alles andere als gut behandelt wurde. War richtiggehend traumatisiert. So habe ich eben zwei unterschiedliche Mutzis 😀 – glg Herta

      Gefällt 1 Person

      • Binchen ist also die schlaue Katze, die gerne widerspricht. Ich muss sagen, Gamy sieht genau so aus, wie die Hundekatze, die ich schon kennengelernt habe, die hatte sogar die gleiche Fellfarbe und Grösse. Nur war es ein Kater. Und er war auch vorher in einer Familie, die nicht so auf die Tiere geschaut hat. Da war am Futternapf so ein Verdrängungskampf, er musste sich mit vielen anderen Katzen und! Hunden den Napf teilen, das blieb ihm dann auch. Obwohl so klein, er setzte sich danach auch später gegen die anderen zwei Katzen durch, wenn es Futter gab. Und wenn ein bisschen Futter auf den Boden fiel, schnappte er mal so schnell und aggressiv danach, dass er dabei ein Zahn absplitterte. Sobald gefressen, konnte er aber auch sehr anhänglich werden, einfach mit Essen musste man ein bisschen aufpassen, sobald man auch nur etwas in der Hand hielt, setzte sein Katzenverstand komplett aus.
        Während andere Katzen nur müde gucken, wenn man den Kühlschrank aufmacht, ging die voll ab !!! 🙂

        GLG Joe 🍀

        Gefällt 1 Person

  1. Waaaah, das ist ja einfach megatoll! Der Kuschel-Kapuzen-Pullover als Katzenbett, klasse Idee! Und wenn der dann auch vielleicht noch nach Frauchen riecht, hihihi, oder, so wie Mimi das so liebt, nach meinem Rosenduftweichspüler!
    Das Katzenspielzeug ist der Hit, ich glaub, das bastel ich Mimi auch mal, deine beiden hatten ja ihren richtig dollen Spaß damit!
    Das sind aber auch zwei Süße, deine beiden, wir freuen uns jetzt hier beide sehr, daß wir sie auch mal kennenlernen durften! Mimi schickt begeisterte Schnurrgrüße mit!
    Danke für die tollen Ideen und ganz liebe Grüße
    Monika und Mimi.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s