Katzenglück?

Ich liebe meine beiden Katzendamen, ja wirklich, doch manchmal…manchmal könnte ich sie…

IMG_20190404_083956.jpg

Der Moment, wenn man kurz in die Küche geht, um frisches Wasser für den Pinsel zu holen (und die Küche ist bei mir nicht im Westflügel des Anwesens, sondern 2 Schritte vom Küchentisch entfernt), sich umdreht und Gamy, die ältere Katzendame mitten auf dem Bild sitzt, nicht ohne vorher genau in das kleine Fleckchen frische blaue Farbe zu steigen (mit 3 Pfoten!) und diese gekonnt über das Bild verteilt hatte. Beim Saubermachen der Pfötchen musste ich noch extra aufpassen, sie hat seeehr scharfe Krallen.

Der Moment, wenn Gamy um 5 Uhr morgens auf mein selbstgemachtes Sofa springt, auf die hintere Palettenlehne und mit solcher Wucht auf den Boden springt, dass ich aufwache. Sie landet genau vor meiner Schlafzimmertüre. Dies wiederholt sie solange, bis ich aufstehe. Wundere mich, dass mich mein Untermieter nicht schon längst besucht hat, um zu fragen, was da immer los ist. Was mich auch wundert, dass es so einen Lärm macht. Sie ist sehr, sehr dünn und auch nicht mehr die Jüngste (knapp 16 Jahre), aber bei dieser Aktion schafft sie so eine Wucht, dass es eine Freude ist…oder so…(täglich! 5 Uhr morgens, wieder und wieder und wieder..egal, wann ich liegen ging)

Der Moment, wenn sie der anderen Katze zu Nahe kommt, sie anstarrt, sie putzt und wäscht oder auch schlägt, je nachdem,  wie sie gerade aufgelegt ist oder welche Mondphase wir haben, wenn sie Hunger hat. Ebenfalls täglich, jedes!!! Mal wenn sie Hunger hat. Und sie ist oft hungrig, so spätestens alle 3 Stunden. Und wenn ich nicht gleich reagiere, findet ein Katz- und Mausabfangspiel in der Wohnung statt. Die jüngere, größere Katzendame Bienchen vorneweg, Gamy hinterher. Da wird gefaucht und getatzelt, bis Frauchen dazwischen geht und sie entweder auseinander sperrt oder eben wieder etwas zum Fressen herausholt. Andere Ablenkungen funktionieren da leider nicht.

IMG_20180526_224627_882

Der Moment, als ich aus Gamys Mäulchen die Ocarina hervorzog. Ja, ok, diese Teilchen sind sehr klein (hatte diese aus Fimo gefertigt, hatte ich hier und auch auf YT veröffentlicht), aber sie sind weder aus Fleisch noch aus Wurst, noch riechen sie danach und sehen auch nicht so aus. Gamy wollte Zeldas Ocarina tatsächlich auffressen. Seltsamerweise konnte ich sie einige Tage später nicht mehr anfinden…^^ hatte sie aber nach diesem Vorfall woanders aufbewahrt,..hmm…

Der Moment, wenn man auf einmal etwas knabbern und schmatzen hört und der Katze folgendes entreißen kann: 

IMG_20190212_105752

Ich weiß nicht, ob ihr das kennt, es ist so ein Dingelchen für die Nase, damit man besser Luft bekommt und leichter atmen kann. Gibt es in der Apotheke und im Drogeriemarkt zu kaufen. Noch nicht solange am Markt, aber mir hilft es und ich finde es super. Wenn, ich es nach dem Auspacken auch benützen darf, ohne dass es aufgefressen wird gg Links war mein voriges, rechts das Neue. Es schien ihr gut zu schmecken, und es scheint auch egal zu sein, dass die Enden mit ätherischen Ölen getränkt sind, in diesem Fall war es Pfefferminz 😀

gamy.png

Der Moment, wenn Gamy vor dem Fernseher entspannt, während Frauchen darauf zockt ❤

Heute einmal ein etwas anderer Beitrag, aber ich hoffe, er hat euch trotzdem (oder gerade deswegen 😉 ) gefallen. 😀

❤ ❤ ❤

 

28 Gedanken zu “Katzenglück?

  1. Die Zwei wissen genau was sie tun. Auch das runterspringen vom Sofa… Da hast du nur die Möglichkeit, dies mechanisch/technisch irgendwie zu verhindern 😂
    Kleinteile sind attraktiv für Katzen. Man kann sie so lustig durch die Gegend bugsieren, aber leider nicht fressen.
    Elstern-Gene 🙂

    LG Joe

    Gefällt 1 Person

    • ja, ich weiß, schon vieles versucht, ich könnte nur mein Sofa jeden Abend und jeden Morgen umstellen,..uff. Meiner anderen Katze sind Kleinteile total egal, aber Gamy frisst alles, war ihr iwie unterkommt… 😮 Zusammen sind die beiden gleich wie kleine Kinder, muss echt überall aufpassen 😀 – Glg Herta

      Gefällt 1 Person

      • Hartnäckig ! 😅 Ein Kater hatte mal die lästige Angewohnheit, mich zu ärgern, in dem er sich unter dem Bett versteckte und auf meine Füsse wartete… Er fand das natürlich grenzenlos lustig. Wenn dann das Licht aus war, ging es erst richtig los. Sprang unvermittelt von unten hoch, aggressive Tatzen-Attacke und gleich wieder verstecken, und dies an allen Enden des Bettes !

        Ne Zeitlang macht man das mit, aber an Schlaf war so nicht zu denken. Also hab ich damals, sehr lange her, eine Lederjacke angezogen, dicke Lederhandschuhe dazu, den Motorradhelm meiner Mutter und mich unter das Bett gewagt, ich passte nur ganz knapp darunter… Und versucht ihn dazu zu bewegen, das Zimmer zu verlassen, damit ich die Tür nach ihm schliessen konnte.

        Hach herrje… heftigste Gegenwehr ! Zumindest am Anfang. Mit der Zeit hat es gereicht, wenn er mich mit Helm sah, dann haute er schon ab.

        Sind halt auch Raubtiere 🙂

        LG Joe

        Gefällt 1 Person

        • *lach – einfach herrlich 😀 Meine beiden Damen nutzten auch jede Gelegenheit um unters Bett zu kommen, so schnell konnte man gar nicht schauen, in der einen Minute noch friedlich einen Raum weiter schlafen, ich öffne die Schlafzimmertüre, husch, hinein und unterm Bett versteckt. Jaaa,..von Langeweile nicht die kleinste Spur. Hätte dich damals gerne gesehen, in voller Kluft unterm Bett liegend hihi..sehe es gerade vor mir.. Danke für den herzlichen Kommi- Glg Herta

          Gefällt 1 Person

          • Die Viecher haben so einen Instinkt und auch wenn sie „schlafen“, wissen sie immer genau was um sie herum vor sich geht. Hunde auch. Hab mal gelesen, dass Wölfe quasi ein 3D-Modell von ihrem Revier im Kopf haben, sehr detailliert. Vermute mal deine Katzen haben auch ein Modell „ihrer“ 😂 Wohnung im Kopf.

            Ja, davon hätte ich auch gern ein Foto ! 😂 Das war im übrigen auch die Katze die den Weihnachtsbaum um geschmissen hat.

            LG Joe 🙂

            Gefällt 1 Person

          • Das habe ich noch nie gehört, mit dem 3 D Modell- mega spannend, wow! Ja da kannst ja fast nicht auskommen, wenn sie ihre Pläne aushecken und dann voller Wucht unerwartet zuschlagen hihi – Glg Herta

            Gefällt 1 Person

          • Ich sag’s dir ! 😂 Wenn ich Vater’s Mischling beobachte, wie er mir mit seinem Blick exakt zeigt, wo die Kekse auf dem Tisch sind(ohne dass er sie sehen kann)… sehr präzise ! Ohne GPS. Da sind sie uns weit voraus.

            Deine Grazien tauschen die Schüssel ? Und dann kriegt die andere auch Medis ab ? Sie könnte ja was besseres in der Schüssel haben… *lol*

            LG Joe

            Gefällt 1 Person

          • hihi, jaa, seit neuestem schauen sie sich vorher an, drehen um und gehen wieder raus,..öhm…keine Änderung des Futters vorgenommen..muss beide Damen wirklich bitten, zu fressen, tun sie es nicht unter meiner Aufsicht, so frisst die eine immer alles auf. *lach

            Gefällt 1 Person

  2. Na, da bin ich jetzt aber froh, daß nicht nur ich manches mal nicht ganz so liebevolle Gedanken für den Fellschmuser in meiner Wohnung habe, hihihihi!
    Aber ich finde, dein Bild gewinnt etwas durch die süßen blauen Pfotenstapser, lach, sieht sehr künstlerisch aus.
    Also, meine Nachbarin unter mir hat mich schon gefragt, was ich denn des nächtens treibe, weil Mimi einen Kleiderschrank im Schlafzimmer als Übungsplatz für einen gekonnten Angriffsprung benutzt oder mal eben, wie ich das immer nenne, das „große Rennen von Oberhausen“ eröffnet und wie eine ganze Pferdeherde durch die Wohnung galoppelt!
    Zum Glück interessiert sich Mimi nicht für Kleinteile!
    Gamy vor dem Fernseher ist hinreißend!!!
    Danke für den lustigen Eintrag, das hat jetzt Spaß gemacht, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

    • Die blauen Tapser hab ich schon übermalt, passte einfach nicht zum restlichen Bild (Anime, Manga, Bike 🙂 ) Oh, da gibt es auch andere Vierbeiner, die auch solche „Anfälle“ haben? Hätte ich mir nicht gedacht. Übrigens weckte mich meine Katze heute erst um 1/2 7 Uhr auf. Das erste Mal, statt um 5 Uhr…ob sie meinen Blog gelesen hat? 😀 Glg und danke für deinen erfreulichen Kommi Herta …+ Gamy+ Bienchen

      Gefällt 1 Person

      • Jaaaa, meine Mimi hatte diese Anfälle schon von Anfang an, als sie sich nach längerer Zeit hier endlich bei mir eingelebt hatte, als sie das erste Mal vom Schlafzimmerschrank aus ihre „anvisieren-springen-Beute-machen“ Übungen absolviert hat, hab ich senkrecht im Bett gestanden, lach! Aber ich bin ja ein Cleverle, mittlerweile steht unter dem Schlafzimmerschrank das Gästebett, das dämpft die Sprunglautstärke, hihihihi, aber für die Pferdeherde kann ich einfach nix, da muß meine Nachbarin mit leben, zum Glück hat sie da ganz viel Humor, und sie und meine Katze mögen sich, das ist ein großer Vorteil!
        Ja, guck, da hat wohl eine heimlich mitgelesen und dich später geweckt, vielleicht solltest du andere Unarten auch hier schriftlich zum nachlesen niederlegen, hihihihi!
        Wir wünschen euch allen ein schönes Wochenende, ganz liebe Grüße mit Schnurrgrüßen von Mimi an Gamy und Bienchen,
        Monika und Mimi.

        Gefällt 1 Person

        • Ui, ja, oder wenn sie ihr Fresschen bekommen, seit neuestem schauen sie sich gegenseitig an und warten, bis die andere zu fressen beginnt (als ob ich sie vergiften würde^^)..manchmal tauschen sie dann auch ihre Schüssel, was natürlich ganz toll ist, da eine der beiden Damen Medikamente bekommt..aber vllt lesen sie es ja nun hihi..Glg und ein entspanntes und harmonisches Wochenende, wo viel geschnurrt wird ❤

          Gefällt 2 Personen

  3. Ist ja herrlich, wie diese hübschen Katzen ihrem Frauchen immer wieder kleine Rätsel aufgeben und sich dann genüsslich vor dem TV breit machen. 😃 In den Nasenteilen war wohl Katzenminze, was diese kuscheligen Vierbeiner ja besonders gerne mögen. 😄
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt 1 Person

    • *Lach ..Katzenminze, ja, dass ich da nicht drauf gekommen bin hihi..und ich steck es mir in die Nase, statt es meinen beiden Lustigen vorzusetzen gg 🙂 Ja, langweilig wird es mir mit ihnen nie. Danke dir liebe Hanne – Glg Herta

      Gefällt 1 Person

    • Hallo lieber Jürgen aus Loy, die Mama von der einen Katzendame musste mit 17 Jahren leider eingeschläfert werden (die Art wie dies jedoch geschah, war allerdings ziemlich heftig, wie ich fand- noch dazu vor den Augen meines Kindes, ich war zu diesem Zeitpunkt gerade im Spital). Oh, da gibt es also noch andere Wesen, welche andere Dinge zum Fressen gerne haben 😉 okeeh, ja dann schau ich gleich mal. Glg Herta

      Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s