Viele Interessen? Scannerpersönlichkeit?

Hast du viele Interessen? Hat dein Tag immer zu wenig Stunden? Beginnst du 1000 Dinge? Fällt dir deine Berufswahl schwer? Langeweile ist für dich ein Fremdwort?

Viele Hobbies? Wobei ein Hobby mit dem anderen nicht unbedingt verwandt sein muss, eher im Gegenteil. Gerade das ist ja auch das Spannende, Faszinierende. Ob Scrapbooking, malen, gärtnern, schreiben, handwerken, nähen, filmen…was auch immer die Interessen sind, sie sind vielfältig. Dabei kann man meist nicht sagen, dass man z.B. einfach gärtnert.

Dann könnte es sein, dass du eine Scannerpersönlichkeit bist.

scrapbooking-4322281_960_720.jpg

Scannerpersönlichkeiten haben meist ein bestimmtes Ziel, ein Projekt. Sie beginnen zum Beispiel spezielle Pflanzen zu züchten. Haben sie ihr Ziel, ihr Projekt erreicht, folgt das nächste Thema.

Der Begriff Scannerpersönlichkeit ist eine neue Bezeichnung (definiert von Barbara Sher), jedoch ist dies keine neue Erscheinung. Bekannt sind diese Persönlichkeiten bereits seit der Renaissance. Deswegen hört man auch ab und an den Ausdruck – Renaissance Mensch – doch bekannter ist eben Scanner Persönlichkeit. Dies bezeichnet einen Menschen mit sehr vielseitigen Interessen.

Der Name meines Blogs und meines Youtube Kanals stammt nicht von ungefähr 😀 ☺️

~ 1000 Interessen WP & YT ~

da ihr euch hier auf dem WP Blog befindet, füge ich kurz den YT Kanal ein 🙂 –

Klick: 1000 Interessen YT Kanal 😀

Es folgen nun einige Fragen, welche es dir vielleicht leichter machen, dich einzuschätzen, ob du zu dem Kreis der Scanner Persönlichkeiten gehörst. Es gibt keine Punkte dafür oder ein richtig oder falsch. Die Fragen sind einzig und alleine für dich. Doch meist ist es ja ohnehin so, dass man es selbst bereits weiß oder zumindest stark vermutet. Auch wenn du nun zur „zufällig“ über diesen Beitrag gestolpert bist, und noch nie von dem Ausdruck gehört hast, so hast du ja wahrscheinlich spezielle Suchwörter eingegeben und siehe da – voilá! Schon bist du an der richtigen Stelle 🙂

  • Bist du sehr lernbegierig?
  • Sehr vielseitig interessiert?
  • Möchtest du alles hinterfragen und bist neugierig darauf, wie etwas funktioniert?
  • Lernst du gerne autodidaktisch?
  • Bist du immer auf der Suche nach neuen Ideen?
  • Fallen dir Dinge auf, die andere Menschen nicht beachten?
  • Besuchst du gerne andere Länder, fremde Kulturen?
  • Magst du Herausforderungen?
  • Beobachtest du gerne Menschen, Situationen?
  • Langeweile ist für dich ein Fremdwort.
  • Smalltalk, langweilige Themen, langweilige Menschen interessieren dich nicht.
  • Liest du gerne mehrere Bücher gleichzeitig?
  • Hast du eine rasche Auffassungsgabe?
  • Hast du Schwierigkeiten ein Lieblingsessen, -farbe, – musik, – band usw zu benennen?

Es wird Scannerpersönlichkeiten oft nachgesagt, dass sie auch eine hochsensible Persönlichkeit haben (HSP).

  • Verliebst du dich rasch?
  • Sind deine Gefühle sehr intensiv?
  • Wechselt bei dir -himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt- sehr rasch?
  • Bist du extrem kreativ?
  • Nimmst du dir oft zuviel vor?

Berufliche Aspekte

  • Sind dir Autoritäten ein Greuel?
  • Hast du deinen Job, auch das Berufsbild an sich, schon öfter gewechselt?
  • Brauchst du einen abwechslungsreichen Beruf?
  • Im Büro von 8 bis 16 Uhr zu arbeiten, um Akten zu ordnen, wäre für dich die pure Folter?
  • Du kannst Routine, tägliches Einerlei nicht ausstehen?
  • Kannst du andere Menschen gut motivieren?
  • Bringen dich schwerfällige Mitarbeiter, Kollegen zur Weißglut?
  • Bekommst du Verstimmungen oder sogar depressive Zustände, wenn du an einen grauen Alltag denkst?

Persönliche Weiterentwicklung

  • Interessierst du dich sehr für Themen wie Selbstverwirklichung, Selbstfindung und Persönlichkeitsentwicklung?
  • Brauchst du dauernd neue Eindrücke?
  • Liebst du intensive Gespräche, welche in die Tiefe gehen?
  • Springst du dabei zwischen den Themen oft hin und her?
  • Was wolltest du als Kind werden?
  • Die Frage nach dem Sinn des Lebens hat dich schon öfter beschäftigt?

  • Hattest du oft das Gefühl anders zu sein?
  • Hast du dich oft unverstanden gefühlt?
  • Bist du eher unkonventionell? (Ansichten, Verhalten, Aussehen usw).
  • Haben die Tage für dich zuwenig Stunden?
  • Hättest du gerne mehrere Leben?
  • Ändern sich deine Interessen sehr rasch?
  • Kann ebenso wie dein Feuer für eine Sache, dieses auch ebenso rasch wieder erlöschen?
  • Hast du Schwierigkeiten Dinge bis zum Ende durch zuziehen?

Wobei in diesen Untergliederungen natürlich auch einige Punkte untereinander ausgetauscht werden können und nicht jeder einzelne Aspekt zutreffen muss. Doch wenn sehr viele Punkte übereinstimmen, liegt die Vermutung schon sehr nahe, dass man diesem Typus entspricht.

Als ich zurückdachte, fiel mir ein, dass ich als Kind immer Erfinder werden wollte 😀

Die Auflistung meiner bisherigen Jobs gleicht eher einer Aufzählung – welche Berufe kennst du? 🙂

Einzelhandelshaufmann (ja, damals gab es noch keine Bezeichnung für Frauen in diesem Beruf :-O ) also Einzelhandelskauffrau, Telefonistin, Kellnerin, Kundenbetreuung, Reinigungsfrau (Ämter und Kinderklinik Intensivstation), Glücksbringerverkäuferin (wirklich von Firma zu Firma an die Türen geklopft), Immobilienmaklerin, Fließbandarbeiterin (würg), Mitarbeiterin in einem Steuerbüro, Sicherheitsfachkraft.

Dabei habe ich zwischendurch immer wieder gewechselt, war also öfter z.B. im Verkauf tätig. Und mit Sicherheit fehlen nun auch noch einige Bereiche, welche mir nun auf die Schnelle nicht einfallen.

Daneben war ich Meditationslehrerin, Seminarleiterin, Reikilehrerin, Hexe – Hausfrau, Mutter!

Meine Hobbies (jetzt kommts hihi):

Ich male gerne (durfte zwei Vernissagen machen)

-mache Schmuck aus Fimo, Gießharz, Silber, Perlen (Etsy Shop, bzw. stand ich auch schon bei Regen und Sturm bei einem Stand im Freien :-))

-schreibe gerne (mittlerweile durfte ich einige Ratgeber veröffentlichen)

-lese gerne, jaaa, immer mehrere Bücher gleichzeitig

-Magie war in meinem Leben immer schon ein Thema

-betreibe einen Only Shop, eine magische HP, einen WP Blog, einen YT Kanal.

Aufgrund dessen durfte ich mich nun auch mit Fotos und Filme machen beschäftigen, wie man diese bearbeitet, welches Licht usw. Und hier stehe ich gerade noch am Anfang.

Basteln, stricken, häkeln, modellieren, Mixed Media, DIY in vielen Facetten ..oh ja, T Shirt Design Erstellung,..auch eine spannende Angelegenheit, ..nicht selten flossen da anfangs Tränen, weil ich mit der Software nicht zurecht kam,..wenn nach stundenlanger Arbeit auf einmal alles wieder weg war und manches nicht und nicht funktionierte (hatte da ja Null Erfahrung am PC und schon gar nicht mit speziellen Programmen mit ohne Kenntnissen..öh, ja, war auch spannend..ohne die Hilfe meines Sohnes, hätte ich mit Sicherheit schon etliche Laptops beim Fenster hinausgeworfen..durch das geschlossene …) – diese versuche ich auf verschiedene Plattformen zu vertreiben..Definition – versuche- weil, es natürlich dann so ist, dass sich die Energien ja verstreuen.

Jemand, der genau weiß, was er möchte, exakt ein Ziel hat und kerzengerade darauf zusteuert, dessen Energien sind auf einen Punkt fokussiert. Also, ich habe da ja viele Punkte, von daher kam es hier auch nie zu einem direkten Durchbruch in einer bestimmten Sparte. Hatte zwar diverse Erfolge,..zum Beispiel als ich vor Jahren einige Reikisysteme selbst entwickeln durfte und dann auf ebay gesperrt wurde, wegen Urheberrechtsverletzungen..öhm…ich hatte jede Silbe selbst erdacht und geschrieben, doch die Bedingungen worden seitens ebay geändert, heißt, man durfte mit einem Schlag keine Sachen mehr anbieten, welche man per Mail, per Download, ausgedruckt oder per CD versenden durfte. War interessant. Bekam eine Verwarnung. Ok, ich passte mich an und beginn dann leider einen Fehler, als ich mal vermerkte, dass die Urkunde dazu per Mail oder auch per Post möglich ist- Zack! Lebenslange Sperre! Sehr gut. Kurze Zeit danach war vieles wieder möglich, die Sperre besteht noch immer. – Mein roter Faden des Lebens … 😉

Wie auch immer..zumindest gefiel mir meine letzte Arbeitsstelle enorm gut, vor allem, weil er sehr abwechslungsreich war, man verschiedene Arbeitsorte hatte (aber diese immer regelmäßig besuchte) und sogar die Arbeitszeiten sehr unterschiedlich waren. Arbeitsbeginn in der Früh, zu Mittag oder am Abend, Wochenenddienste, Arbeit in Uniform oder auch im Anzug (je nachdem, wo ich gerade Dienst hatte). Ich hatte viel mit Kunden, Lieferanten, Professionisten, Arbeiter, Angestellten usw zu tun und und und. Täglich gab es neue Herausforderungen, wenn zum Beispiel der Zug einfuhr, und es gerade drei Sondertransporte im Werk gab, war Organisation gefragt. Multitasking war hierbei auch kein Fehler 😀

Ich gab jedes Mal Minimum 110 %. Doch ich denke nicht (falls dies nun jemand noch nicht mitbekommen hat – Burnout vor wenigen Monaten), dass dies der Auslöser für das Ausbrennen war. Ich traf gerne Entscheidungen (zumindest war es in diesem Bereich so 😉 ), welche ich auch treffen musste, da ich für die Dienstpläne und für jedwede Entscheidung, seitens des Kunden, des Auftraggebers, der Kollegen oder der Zentrale zuständig war (mittlerweile hatte ich die Leitung über das Team). Was mich zum Ausbrennen brachte, war die permanente Bereitschaft 24/7 zur Verfügung stehen zu sollen. Ich konnte nie mehr durchatmen, ausspannen,..da egal, wo ich war (freie Tage, Urlaub, Krankenstand, Reha! es immer jemanden gab, der etwas von mir wollte). Wollte dies dann auch abschaffen, nur leider spielten alle anderen da nicht wirklich mit,..nun…aber das ist eine andere Geschichte.

Zumindest…war ich immer auf der Suche nach der optimalen Lösung für mein „Dilemma“ mit den vielen Themen und Aktivitäten (ach ja, Mittelalter, PS4 Zocken, Nintendo, Psychologie, seit neuestem kreatives Essen und jaa, ASMR, flüsterndes, beruhigendes Sprechen in YT Videos, oh, Reisen natürlich auch ❤ sind weitere Interessen gg ). Doch diese fand sich nirgends. Diverse Blogs und Beiträge versprachen zwar gerne, dass sie die ultimative Lösung hätten, nur…nun ja, wenn dann als Antwort steht, – finde den Beruf, wo du alles vereinen kannst…ähm…was soll ich damit? Denke, dass es so einen Job eher weniger gibt. Für Vorschläge diesbezüglich bin ich immer dankbar 😀

Was heißt das nun?

Sind Scannerpersönlichkeiten nun Personen, die nun nichts auf die Reihe bringen oder Alleskönner? Beides!

Es gibt solche und solche. Bei mir ist es zum Beispiel so, wenn das Feuer der Leidenschaft nach einiger Zeit erloschen ist (kann nach Tagen oder Wochen sein), komme ich früher oder später wieder darauf zurück. Anstoß kann dann iwo einfach ein Bild sein (Achtung: Pinterest ist dafür äußerst gefährlich 😉 ). Ich brauche also nun nicht nach Fertigstellung eines Projekts oder Objekts sämtliches Zubehör (auch so eine Sache, bei einem neuen Thema muss ich natürlich dann auch alles dafür haben hihi- jedoch ist es mittlerweile so, dass ich neue Ideen, rein nur aus bereits Vorhandenem erstelle- es wird nichts mehr Neues angeschafft – so bleibt auch die Kreativität wunderbar erhalten) zu verkaufen, zu verschenken oder weiterzugeben.

Was ich definitiv weiß ist, dass ich gerne lehre und Wissen weitergebe (auch im Job durfte ich die Schulungen der Mitarbeiter machen 😀 ) und dafür ist Social Media auch wunderbar geeignet und früher oder später werde ich auch meine exakte Richtung finden. Aktuell liebe ich jedoch wirklich jedes einzelne Tun, ob für ein Video oder einen Blogbeitrag. Dabei kann ich auch wunderbar entspannen. Ich atme nun auch sehr oft bewusst durch und fühle mich frei. Genau dieses Gefühl möchte ich mir auch beibehalten.

Was ich nun ursprünglich eigentlich sagen wollte ^^, ist, dass es mir enorm hilft, wenn ich mir meine Ideen, welche mir im Laufe des Tages unterkommen, aufschreibe.

literature-3091212_960_720.jpg

 

Es befreit den Geist und macht wieder Platz für neue Ideen hihi. Ich habe ja immer Angst, dass mir mal eine Idee verloren geht, und so geht von daher dieser Druck weg und man fühlt sich wunderbar leicht und entspannt und kann zudem jedes Mal wieder auf die Ideen zugreifen!

Gut, mein heutiger Beitrag war vielleicht etwas ausführlicher, aber es war mir nun ein Bedürfnis, diese Zeilen spontan aufzuschreiben und weiterzugeben. Das Feuer der Leidenschaft brannte nun gerade lichterloh ❤ . Hast du auch Erfahrungen damit? Bist du ein Scanner oder kennst du so eine Persönlichkeit? Wie kommst du mit so einem Menschen klar? Was machst du als Scanner, um alles unter einen Hut zu bringen?

Über Vorschläge, Anregungen und Kommis an sich würde ich mich sehr freuen!

❤ ❤ ❤

 

12 Gedanken zu “Viele Interessen? Scannerpersönlichkeit?

  1. Guten Morgen Herta,
    man kann immer nur eines nach dem anderen machen. Aber manchmal mache ich auch mehrere Sachen gleichzeitig (parallel), dafür aber langsam. Und das erfordert ein hohes Maß an Achtsamkeit.
    Jetzt frage ich mich gerade, womit ich heute (Sonntag) anfangen soll…..
    Habe mich entschieden, mich erst mal wieder hinzulegen und Radio zu hören. Mein Hund ist ganz bei mir…und ich mit deinem Beitrag auch ganz bei dir!
    Trifft auf mich alles zu!!
    Schönen Sonntag noch!
    Jürgen aus Loy

    Gefällt 1 Person

  2. Das war sehr interessant zu lesen, vielen Dank dafür!

    Ich habe ja auch viele Interessen, aber normalerweise mache ich Dinge – früher oder später – fertig. Ich bin auch nicht so himmelhochjauchzend leidenschaftlich begeistert, sondern es gibt Dinge, die ich gerne tue. Meinen Zeitmangel habe ich jetzt damit geregelt, dass ich Basteln und Handarbeiten (bis auf die gehäkelten „Wattepads“) auf den Winter verschoben habe, wenn nichts mehr im Garten zu tun ist. Das musste ich machen, weil ja jetzt auch noch die Musik hinzugekommen ist neben Lesen, Schreiben, Ausflügen etc.

    Ich habe auch nie einen Beruf gehabt, für den ich mich begeistert habe. Arbeit war für mich immer Broterwerb, und wenn ich frei hatte, habe ich gemacht, was ich wollte. Ich war Sekretärin und mir gefiel das. Wenn ich anfing, mich zu langweilen, habe ich mir neue Arbeitsbereiche dazugesucht oder den Job gewechselt. Das fand öfter statt … 😉 … so war ich Sekretärin in den verschiedensten Branchen. In Dänemark bin ich dann ja bei der WHO gelandet. Dort habe ich intern dreimal den Job gewechselt. Im letzen war ich dann sage und schreibe 10 Jahre, aber auch nur, weil ich diverse extra Aufgaben übernommen habe.

    Jetzt als Rentnerin bin ich froh, dass ich hauptsächlich machen kann, was ich will (ich muss ja immer mal Essen machen, mein Mann ist fester Frühstückzubereiter, da er Morgenmensch ist, aber ich koche eigentlich gerne).

    Langeweile kenne ich nicht. Ich kann auch nur stundenlang durch meinen Garten streifen und alle einzelnen Blumen inspizieren … 😀 😀

    Hochsensibel bin ich aber ganz bestimmt nicht. Ich will auch nicht mehrere Leben haben, eines reicht mir völlig. Wenn das jetzige vorbei ist, habe ich hoffentlich meinen Teil getan und muss nicht noch einmal hierher zurück. 😉 Soviel zum Sinn des Lebens … 😉

    Liken

    • Wunderbar! Vielen, vielen Dank für deine ausführliche und herrliche Beschreibung. Musste einige Male schmunzeln, da mir einiges bekannt vorkam. Bei meinem letzten Job war ich 6 Jahre, wäre Burnout nicht dazwischen gekommen und sprich die Firmenpolitik ein klein wenig anders gewesen, wäre ich wsl bis zur Pension geblieben, eben, weil es sehr abwechslungsreich ist. Danke für den extra lieben Kommibericht. Glg Herta

      Gefällt 1 Person

  3. Oje oje… Was du da alles durchmachen musstest… Es ist Segen und Fluch gleichzeitig. Kenne das. Man kann durchaus manchmal dran verzweifeln, gerade weil die Welt nicht unbedingt darauf gewartet hat. So geht halt vieles den Bach ab, die Liste ist lang.

    Aber man kann ja gar nicht anders, so sucht man eben weiter. Irgendwas findet man immer, langweilig wird es nie, das stimmt. 😂😂

    Ein schönes Wochenende liebe Herta !
    LG Joe

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s