4 Tipps ~ wie man sich etwas Geld dazuverdienen kann

Hab Geduld. Du kannst natürlich über Nacht einen tollen Erfolg haben, wahrscheinlicher ist es jedoch, dass es sich langsam aufbaut. Versuche es weiter (und vllt etwas länger als 1 1/2 Wochen – las einmal, dass jemand T Shirts kreierte und bei einem bekannten und sehr erfolgreichem Verkäufer dazu schrieb, dass er das nun schon eine Woche machte, und noch keinen einzigen Verkauf erzielte – auf die Frage, wie viele Motive er schon hochgeladen hätte – es war auf Spreadshirt – meinte er 5 Stück. 5 Motive auf einer Plattform, wo es Tausende von Accounts gab und jeder einzelne Account viele, viele hunderte, oft tausende Designs anbietet – tja, da kann es schon mal sein, dass man nicht auf Anhieb etwas verkauft).

  • Bastle etwas und stelle es auf Etsy!

Die Plattform für alle die gerne basteln, werkeln, handarbeiten, zeichnen, malen. Egal welche Richtung, Hauptsache kreativ und selbst gemacht. Ob Mixed Media, Leinwandbilder, Gestricktes oder Gehäkeltes oder auch aus Alt mach Neu Kleidung – vieles ist möglich. Bekleidung, Dekoration, Schmuck und mehr. Hier ein kleines Beispiel für einen Shop (jo, ist meiner – und nein, ist wirklich kleiner als Mini – spielt aber absolut keine Rolle). Wenn man etwas einstellt werden Gebühren verlangt, aber diese halten sich in Grenzen (pro Artikel 0,20 US Cent – also, ja.) 😀 https://www.etsy.com/de/shop/UnikatStudioHerta

  • Erstelle einen Youtube Kanal!

Sicher noch niiiiie gehört 😉 und es wird ja auch nicht leichter. Millionen über Millionen Videos werden täglich! hochgeladen. Und auch wenn viele sagen, sie machen es ja nur, weil es Spaß macht – so freut man sich ja doch, wenn die selbst erstellten Videos ja auch angesehen werden. Natürlich mache ich es, weil es mir Spaß macht, wäre dies nicht der Fall, könnte ich auch gleich aufhören. Suche dir eine Nische, eine Richtung, die du gerne machen würdest und dann beginne einfach. Warte nicht, bis du perfekt bist – es wird immer jemanden geben, der es besser macht – jo mei. Wichtig ist, dass du kontinuierlich, mindestens einmal die Woche, ein Video hochlädst. Achte auf dein Thumbnail. Interagiere mit deinen Besuchern. Kommentiere bei anderen Youtubern. Bitte hinterlasse aber nirgends eine Nachricht a la – Abo gegen Abo – abgesehen davon, dass es ethisch nicht wirklich ansprechend ist, kann dies auch zur Folge haben, dass nicht nur dein Video, sondern auch dein Kanal gelöscht werden kann.

Auch hier ein Beispiel dazu – im unteren Video wird zum Beispiel ein Tutorial vorgestellt, wie man leicht ein Bild gestalten kann – anschließend kannst du es vllt in deinem Shop verkaufen…^^ 🙂

https://www.youtube.com/channel/UCi5IBDxdZBeIn1fYhC5GWuA

Mittlerweile sind die Voraussetzungen, dass man ein Video monetarisieren lassen kann, ja etwas gestiegen. Man muss mindestens 1000 Abonnenten haben UND! die Videos müssen 4000 Stunden angesehen worden sein. Wie man sehen kann, sind hier im Video die Voraussetzungen erfüllt- auch wenn es nur knapp drüber ist. Gut, und wie viel verdient man nun daran? Abgesehen davon, dass man nicht jedes Video monetarisieren lassen kann, alles was zum Beispiel mit Krankheit, Gesundheit zu tun hat. Natürlich auch keine fremden Videos bzw. Videoinhalte, wo die Herkunft oder die Rechte unklar sind. Man kann es sich auch nicht aussuchen, welche Werbungen geschalten werden (dies ist die Einnahmequelle) oder wie viele vor einem Video gezeigt werden. Das entscheidet YouTube. Und auch hier bekommt man nur einen prozentuellen Anteil. Aktuell sind es bei 1000 Aufrufen circa 1 Euro! Ab dem Zeitpunkt der Monetarisierung. Hat man also vielleicht mit einem Video einen Hit gelandet und er hat 2 Millionen Aufrufe (*träum…) und die Abonnenten fliegen einem nur so zu, erreicht rasch die 1000 er Grenze, lässt es dann monetarisieren – zählen die Millionen Aufrufe zuvor leider nicht. Und war es nur ein Trend, danach kommt nichts mehr – sieht es schlecht aus. Kommen im Folgejahr keine Klicks mehr, kann es sogar sein, dass die Werbeschaltungen wieder deaktiviert werden. Man benötigt ja im Jahr! 4000 Stunden des Ansehens.

1000 Interessen ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.= durch Kauf über den Link bekommt der Kanal einen kleinen prozentuellen Anteil, ohne dass sich der Kaufpreis ändert. Danke 🙂 – sobald man einen Amazonlink anführt, muss dieser Zusatz vermerkt sein. Es reicht aber schon, wenn man ihn im Datenschutz unterbringt – aber so, ist das nun auch bekannt. Abmahnungen braucht niemand wirklich.

2 Gedanken zu “4 Tipps ~ wie man sich etwas Geld dazuverdienen kann

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s