Sakura Schmuck – Fimo DIY

Kirschblüten Schmuck selber machen 🙂

Heute eine Brosche und ein Ring aus Fimo mit zauberhaften rosaroten Blüten.

Sakura (FILEminimizer).png

Hier auch wie gewohnt das Tutorial dazu:

Kirschblütenschmuck selber machen

😀


Und ich hoffe, dass ich nun auch bald dazu komme, meine anderen Teilchen zu zeigen. Da gibt es die unterschiedlichsten Materialien und Macharten – Fimo, Mosaik, Beton, Lufttrocknende Modelliermasse – Schmuck und Deko – und einiges ist auch noch nicht ganz fertig, (mal sehen, ob es auch alle Teile ins Endstadium schaffen 😉 )

❤ ❤ ❤

Advertisements

DIY Seife verzieren

Da ich heute ein rasches Geschenk brauchte (nein, nicht zum Muttertag 🙂 ), und ich diese Idee schon seit einigen Tagen im Hinterkopf hatte, setzte ich sie also heute um.

Als Mitbringsel oder eben als rasches Geschenk unschlagbar 😀

Und vor allem mit Materialien, welches man zu Hause hat. Ok, die Goldblattflocken gehören da in der Norm nicht dazu, aber diese sind ja auch optional – ganz nach Lust und Gefallen.

Seife verzieren DIY Anleitung

 

IMG_20180513_112332_855.jpg

Und wer weiß, vielleicht braucht der eine oder andere heute ja auch noch eine schnelle Idee 😉

❤ ❤ ❤

  

Notizbuch gestalten – DIY Decoupage

Ich habe mich nun mal an der Gestaltung eines Notizbuches versucht. Leider habe ich nun nicht alle Materialien, welche ich sonst gewohnt bin, von daher musste ich ein wenig improvisieren – mit Wattepad, Zahnstocher, Kleber – Servietten hatte ich allerdings 🙂 ebenso wie neue Acrylfarben (sind nun meine Reisefarben 🙂 ) und Moosgummi. Was meint Ihr? Dennoch gelungen?^^

Notizbuch gestalten

IMG_20180512_215514_658.jpg

Musste nun einfach raus – meine erste Notizbuchgestaltung 😀

Allen Müttern zum Muttertag alles Liebe!

❤ ❤ ❤

 

Magie – Hexen lernen

Dieser Beitrag lag mir schon lange am Herzen – obwohl dies nun „nur“ die Einleitung dazu ist, die Vorhut sozusagen 🙂 dennoch ist der 1. Schritt getan.

Geplant ist eine Serie. wo man hexen, den Umgang mit Magie lernen kann. Wurde diesbezüglich schon öfter gefragt, doch auch mir selbst ist es ein Bedürfnis es weiterzugeben. Es gibt zwar etliche Bücher zu diesem Thema und ich dachte mir, dass auch das Netz voll mit Kenntnissen darüber ist, jedoch.. im Internet kursieren sehr viele Halbwahrheiten, und halbseidenes Wissen ist ja bekanntlich gefährlich, in vielen Bereichen, im magischen Bereich ist dies natürlich noch extremer.

Vielleicht tun dies nun auch viele mit Kinderkram ab – zum Glück darf hier jeder seine eigene Meinung haben. Die Wahrheit ist, dass ich dieses Thema in letzter Zeit leider etwas vernachlässigt habe – also für mich persönlich.

Hier soll nun eine ganze Serie im Bereich Magie erfolgen ❤ Ein Hexenkurs sozusagen ❤Nun gibt es als Auftakt dazu die Beantwortung von Fragen, zu – wie werde ich eine Hexe.

Hexen lernen – Magie

stars-2354296_960_720

Ich finde es nach wie vor sehr interessant, wie viel Unwissen es in diesem Bereich noch gibt, gerade in solchen Zeiten, wo man jedes Pünktchen, jedes Problemchen und Wehwechen nachlesen kann, vor allem im Netz. Aber wo eben viele Menschen Zugriff haben, besteht natürlich auch die Gefahr, dass viel Unsinn geschrieben wird.

Infos soll es hier künftig über Ritualaufbau, Schutz, spezielle Fragen und und und geben. Alles wirklich von Anfang an. Etwas, was mich vor Jahren immens gestört hatte, war, wenn man in spezielle Foren war, man eine Frage hatte, man sicher sein konnte, dass diese nicht beantwortet wurde. Es hieß dann jedes Mal,..warum der Fragesteller dies wollte, ob er sich das gut überlegt hatte, dass man darauf natürlich keine Antwort geben könnte, das müsse der Übende schon selbst herausfinden usw. Überheblich bis zum Geht nicht mehr. Auch wurde vieles vorausgesetzt, dass jeder schon alles wissen musste,..nur,…war ich mir bei manchen ..“Wissenden“..alles andere als sicher, ob sie die Fragen überhaupt hätten beantworten können..so wie sie sich immer gewunden hatten… (ich war dann auch nicht lange bei diesem Verein.. 🙂 ) ..Jahre später war ich bei einem anderen Forum eingeladen..habe zwar aktuell nicht viel Zeit dafür (wird ja nun aber alles geändert 🙂 ), dort jedoch ging es ein wenig anders zu. Es geht also sehr wohl auch anders

 

Etwas, wo ich auch nur den Kopf schütteln kann, sind..

Weiterlesen „Magie – Hexen lernen“

Eleganter Fimo Anhänger – DIY Collier

Und weils so schön ist, hier gleich noch ein YT Tutorial 🙂

Fimo Schmuck, belegt mit Blattsilber (Schlagmetall), welcher mit Acrylfarben eingefärbt wurde.

Anhänger selber machen DIY

FimoAnh (FILEminimizer).png

Wie gefällt euch dieser Anhänger? Zu mächtig, oder genau richtig? Zuviel oder noch zuwenig für das große Ausgehen? 🙂

Ich finde ihn gut – kann ihn sowohl tagsüber, aber auch abends zum feierlichen Ausgehen tragen (hier eventuell mit einer anderen Kette- obwohl die doppelten Collierkreise ihren eigenen Charme haben und meines Erachtens auch nicht so verkehrt dafür sind).

Ab heute stelle ich meine selbst gemachten Teilchen auch in meinem Online Shop ein – zum Link etwas nach unten scrollen ❤

IMG_20180426_193334.jpg

 

Wenn jemand im Shop stöbern möchte – sehr gerne 🙂 Ab heute andere Versandkosten 🙂 Vielleicht magst ja mal vorbeischauen – freue mich auf deinen Besuch 😀

Schmuck Shop – DIY

🙂

❤ ❤ ❤

 

 

Zelda – magische Bohnen – DIY Fimo

Hier, meine Lieben, zeige ich euch, wie man gaaanz leicht die magischen Bohnen aus Zelda, Ocarina of Time, nachmachen kann. 🙂

Guck: 

Zelda Tutorial Magic Beans

 

IMG_20180429_083734_178.jpg

Und heute nerv ich auch nicht extra lange – das wars nun auch schon für den aktuellen Beitrag 😀

Ach ja, im Shop kann man ab sofort neue YT Teilchen nun auch erwerben 😀

Schau hier: 

Hertas Online Shop

 


❤ ❤ ❤

 

Reha Ankommen & Alltag

Mittlerweile bin ich hier im Reha Alltag ein wenig angekommen. Anreise war am Montag Morgen – da gab es auch noch keine Therapien. Gestern gab es schon den ganzen Tag einen Therapietermin nach dem anderen. Unter anderem war da auch schon eine Stunde Ausdauer- und Krafttraining mit dabei. Öhm, ja, da hatte ich es bereits schon etwas übertrieben, statt 60 Wiederholungen machte ich 100 und spürte dies dann als Belohnung auch gleich bereits ein wenig später in den Beinen 😮

Doch wie gehabt, die Therapeuten und Ärzte sind ausnahmslos extrem freundlich, einfühlsam und kompetent. Man fühlt sich hier sehr, sehr gut aufgehoben. Was natürlich ein weiterer Pluspunkt ist, wir sind hier nicht im Haupthaus, sondern in einem eigenen Gebäude, heißt sogar Villa A…. 7 Personen, 7 Zimmer, jedes Zimmer hat 2 Betten, wobei man sich aussuchen kann, in welchem man liegen möchte. Man ist allein im Zimmer (sonst wäre es ja jetzt auch nicht so erholsam 😉 ) – Von daher hat man also auch die nötige Ruhe, auch vom Gesamtpaket nun, die man benötigt. Kein Verkehrslärm, kein Besucherstrom, kein Kindergeschrei, nur die Vöglein im Park vor der Tür, sonst nix…sooo toll! 🙂

Das Essen ist auch in Ordnung. Sie haben nun ein anderes System eingeführt, aber das Essen an sich ist gleich gut, wie das letzte Mal als ich hier war. Das Essen wird also auch hier eingenommen, an den Tisch gebracht und wieder abgeräumt. „Zimmerservice“ kommt auch jeden Tag – und auch hier ausgesprochen freundliches Personal.

Auch die meisten Therapien finden, bis auf eine, welche im Haupthaus ist (nur quer durch die Grünanlage) alle hier in der Villa statt. Einfach traumhaft.

Hier lässt es sich aushalten. Nebenher habe ich nun zwischenzeitlich und auch nach 17 Uhr (Abendessen) genügend Zeit mich kreativ zu betätigen, mit Fimo zu arbeiten, Videos zu erstellen. Zudem gibt es hier noch eine Kreativgruppe wo ich unter anderem ebenfalls mit Fimo (Modelliermasse, welche anschließend gebacken wird) arbeiten kann 😀 Das Backen übernimmt hier eine Therapeutin.

Das Abendessen um 17 Uhr ist noch etwas gewöhnungsbedürftig, weil ich spätestens 3 Stunden danach schon wieder hungrig bin 😉 Aber bisher hatte ich extra für diesen Fall Kekse eingepackt, diese neigen sich nun dem Ende zu – habe nun aber der Schwester schon Bescheid gegeben, dass ich zusätzlich noch etwas bekomme (was ich hamstern kann hehe), um meine nächtlichen Hungerattacken zu überstehen. Zumindest solange, bis sich der Körper auf die Umstellung nun eingestellt hat.

Gut der Aufenthaltsraum mit vielen Teesorten und Obst stünde ebenfalls zur Verfügung. Was ein klein wenig negativ ist, ist, dass der Kaffeeautomat seit gestern defekt ist – sollte aber heute jemand kommen, um sich dies anzusehen.

Heute haben wir den ganzen Tag Vorträge und Schulungen…und ohne Kaffee :-/

Sooo, eben die Primarvisite gehabt – sooo ein toller Primar, nach wie vor und er wird immer besser, falls das noch möglich ist. Hatte nun einiges erfahren, was mir so noch nicht bewusst war. Da ich eine „Wiederholungstäterin“ bin ;-), was den Klinikaufenthalt hier betrifft und ich diese Vorträge und Schulungen schon alle kenne, wurde es mir frei gestellt, daran teilzunehmen – ganz wie ich möchte. Ich werde dennoch teilnehmen, ist ja doch schon wieder ein Jährchen her und Wiederholungen und auch neue Infos diesbezüglich schaden nie kann man immer gut brauchen. 😀

 

Negativ: Was mir nun nicht gefällt (dies hat nun nichts mit der Reha zu tun), sind Menschen, die mir folgen, wenn ich ihnen folge, mache ich dies, dann wird etwas abgewartet, und dann sind sie wieder weg. Was soll das?? Ich werde demnächst nun jeden Einzelnen durchgehen, sind darunter nun auch ehemalige Follower, welche sich, nachdem sie neue Abonnenten dazu gewonnen, wieder verabschiedet haben, werden diese von mir nun auch eliminiert. Weil das kanns ja jetzt nicht sein – solche Menschen bekommen von mir definitiv keine Unterstützung.

So, das musste nun mal gesagt werden.

Nun noch einige Fotos machen..Oh, Vortrag fängt auch gleich an…

Bis bald! 🙂 ❤