Reflektiere dein Leben

Nicht nur, doch gerade zum Jahreswechsel bietet sich eine Reflexion über das eigene Tun, das eigene Leben, das eigene Selbst, wunderbar an.

Und damit meine ich nun nicht, dass du das Leben genießen sollst – das natürlich auch, die Momente bewusst wahrnehmen, doch was ich hier meine, ist, dass du, wenn du dich Folgendes fragst, du dich hinsetzt und darüber nachdenkst. Vielleicht auch Papier und Stift nimmst und dir konkret darüber Gedanken machst, wie es weitergehen soll.

Weißt du gerade nicht weiter? Oder hast du das Gefühl auf der Stelle zu treten? Möchtest du mehr? Denkst du dir, – soll das schon alles gewesen sein? Bist du unzufrieden oder gar unglücklich in deinem Leben? Wenn es nicht extra offensichtlich ist so stelle dir folgende Fragen:

1 | Was möchte ich wirklich? Was tut mir gut? Würde ich anders leben, anders handeln, wenn ich nicht scheitern könnte?

2 | Was hat mich von meinen Wunschzielen abgehalten? Habe ich so stark gezweifelt? Woran? An mich? Was kann ich dagegen tun?

3 | Was würde passieren, wenn ich meinen Zielen nun aktiv folgen würde?

groom-1376363_960_720.jpg

Wie sind eure Ansichten dazu? Habt ihr bereits Erfahrungen damit gemacht oder seid ihr gerade dabei?

 

 

6 Fragen, die deine persönliche Situation verändern können

Hast du das Gefühl, dass dir etwas in deinem Leben fehlt oder bist du gar unglücklich? Hier einige Fragen, welche du dir stellen solltest. Sie helfen dir alles ein wenig klarer zu sehen und um die Gedanken zu ordnen. Nicht selten kann man es gar nicht definieren, was einem nicht passt oder was man gerne anders haben möchte. Man weiß zwar schon im Groben, was einem nicht gefällt, doch um nur zu jammern, wie schlecht doch die Welt und wie böse die Menschen sind, ist die Zeit zu schade. Vor allem, wenn keine Veränderung erfolgt.

Ich?? soll mich ändern? Wenn die anderen Menschen unfair, ungerecht, hinterrücks, berechnend und und und …sind?

happiness-2901750_960_720.png

Nun – die andere Person kann man nicht wirklich ändern. Stelle dir also folgende Fragen, um Klarheit in DEIN Leben zu bringen. Es ist doch schlussendlich irrelevant, wie man sein Leben lebt – es muss DIR gefallen. DU bist derjenige, der strahlend lächelnd durch die Welt geht – oder eben auch nicht. Und natürlich gibt es immer Momente, Situationen, Menschen – die einen runter ziehen – doch die Grundsubstanz des eigenen Lebens sollte ja positiv (oder zumindest neutral 😉 ) sein und nicht nur pessimistisch, so dass man jammernd und kritisierend durchs Leben wandelt. Stell dich der Herausforderung und versuche dein Leben zu leben, wie du es dir wirklich wünscht.

Es ist eine Umstellung und da der Mensch ein Gewohnheitstier ist, kann es auch ein wenig dauern, doch es ist nicht unmöglich und früher oder später führst du das Leben, das dich tatsächlich glücklich macht. Ich muss zugeben, dass es auch bei mir noch nicht 100 pro der Fall ist, aber ich arbeite daran – zulange hatte ich ..nein, nicht falsch gelebt, sondert einfach nur existiert – da man das nicht Leben nennen konnte. Entscheidungen anderen überlassen, gesellschaftliche Verpflichtungen annehmen, Ja sagen, wenn man Nein meint und vieles mehr. Nicht umsonst wurde ich nun mit Burnout „gesegnet“. Zeit für mich zum Nachdenken, aber vor allem, um das Gedachte und neue Ideen dann auch umzusetzen. Wie sagt mein Sohn immer: „Ideen hat jeder.“ Es kommt immer darauf an, was man daraus macht. Und wenn ich heute an den See fahren möchte, so tue ich das und wenn es morgen das Meer ist, so mache ich das und wenn ich noch nicht sicher weiß, ob ich eine Einladung annehme oder nicht, lass ich mich vom Gefühl und meiner Tagesstimmung leiten- So einfach ist das- Und ja – es ist wirklich so einfach. Glaubst du nicht? Schon probiert? Was kann passieren? …jetzt gehst du in Gedanken sämtliche Szenarien durch, was alles schiefgehen kann 😉 doch was kann wirklich geschehen? Hört die Welt auf sich zu drehen? Denke, eher nicht. Was passieren kann ist, dass du deine Komfortzone verlässt und neue Abenteuer bestehst. Denn was ist das Leben anderes als ein Abenteuer, wo du an der Liane im Dschungel hängst und diese jeden Moment reißen kann.

concert-2527495_960_720.jpg

Frage: Wenn du einen Partner hast: Wachst du gerne neben ihm auf? Warum? Warum nicht? Ist er der Mensch, neben dem du aufwachen willst?

Wenn ein potenzieller Partner in Aussicht ist: Würdest du gerne täglich neben ihm aufwachen? Warum? Warum nicht?

Wenn du keinen Partner hast: Neben welcher Person würdest du aufwachen wollen? Wie sollte sie sein? Was ginge überhaupt nicht? Oder wärst du gerne alleine am Morgen? Täglich oder nur ab und zu?

Weiterlesen

Wie viele Zentimeter Leben hast du noch?

Die statistische Lebenserwartung liegt in Österreich aktuell bei Männern bei 79 Jahren und bei Frauen bei 84 Jahren, plus-minus (kleiner Hinweis am Rande, in Wien soll es sich bei beiden Geschlechtern um ein Jahr verringern- Gründe waren keine explizit angegeben).

Ganz genauer Durchschnitt von Männern und Frauen beträgt 80,89 Jahren (Stand 2016) in Österreich. In Deutschland 80,64 (ebenfalls Stand 2016). Die Zahl erhöht sich jedes Jahr, da wir Jahr für Jahr älter werden..also, statistisch gesehen.

Gut, wir werden also, mit etwas Glück, 80 Jahre alt. Was bedeutet das nun für dich, dein Leben?

Wie alt bis du jetzt? Wie viel bleibt dir noch? Ich weiß, das ist ein Thema, worüber vielleicht nicht viele Menschen sprechen möchten. Man verdrängt es gerne, schiebt es beiseite. Ja, jeder weiß, dass man irgendwann mal sterben muss. Irgendwann einmal…

Jeder Mensch weiß dies, dennoch ist es den wenigsten Menschen bewusst, dass sie tatsächlich sterblich sind und es jeden jeden Moment dahinraffen könnte. Doch bleiben wir bei der Statistik.

Nimm dir jetzt bitte ein Metermaß oder wenn du keines zur Hand hast, ein Lineal und messe 80 cm ab. Markiere die Null und die 80. Am eindrucksvollsten ist es, wenn man einen Streifen ausschneidet. Nun markiere dein aktuelles Alter und schneide es an diesem Punkt ab. Siehe dir nun den verbleibenden Rest an. Wie viel bleibt dir noch? Statistisch gesehen? Natürlich kannst du auch um einiges älter werden, etwas, was ich jedem Menschen von Herzen wünsche, dennoch wird es doch einmal den Zeitpunkt geben, wo wir alle einmal gehen müssen.

tape-measure-1860811_960_720.jpg

Weiterlesen