Brandmalen auf Holz DIY

Mein erstes Mal – Brandmalerei auf Holz.

Um ein Muster auf das Holz zu bekommen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Entweder Freihand (äh, lieber was anderes 😉 ) oder per Transferpapier, also Pauspapier, wo man ein Motiv darauf legt und es einfach mit einem Stift durchdrückt. Oder, oder, oder..ich habe mich dazu entschieden, Schablonen, welche ich zu Hause hatte, aufzulegen und mit Acrylfarben zu tupfen.

IMG_20190420_134603.jpg

Hier der Brandkolben, vorne die Spitze, welche man abschrauben kann. Entweder ganz abkühlen lassen, oder Zangen zu Hilfe nehmen. Auf dem Holzbrett erste Versuche, wie der im Bild gezeigte Aufsatz brennt bzw. auch um zu testen, ob es schon heiß genug ist. Um damit zu arbeiten, wartet man drei bis vier Minuten, dann brennt es sich bereits schön ein. Und ACHTUNG! der im Bild gezeigte Halter darf natürlich auch nur am Plastikteil berührt werden, ist ja logisch, ich dachte einen Moment nicht nach, wollte es etwas zur Seite stellen, aua..ich hatte mich übrigens etwas später noch einmal gebrannt, direkt am Kolben, aber okeeh…also bitte sehr gut aufpassen.

Und auf eine feuerfeste Unterlage achten. Vor allem auch dann, wenn man die heißen Aufsätze wechselt, und diese ablegt. Mit dem Kolben an sich war es leichter als erwartet zu arbeiten. Kabellänge war auch ok und der Kolben blieb auch während des Ablegens während des Brennens dort, wo ich ihn abgestellt hatte. Alles wunderbar!

 

IMG_20190420_140252.jpg Sieht doch schon mal gar nicht so übel aus.

Und weils so schön war, gleich die nächste Schablone betupft und mit dem Kolben weiterbearbeitet. Hier arbeitete ich mit dem im Bild ersichtlichen Aufsatz (im Set mit dabei gab es verschiedene Aufsätze zum brennen, auch mit runde Motive, einem Lötaufsatz, sowie einen eigenen Aufsatz, für einen Minicutter, um zum Beispiel Styropor zu schneidbrennen.

IMG_20190420_152636

Gut, schön langsam kann man ja etwas erkennen.

Um etwas Abwechslung rein zu bringen, färbte ich einen kleinen Stempel und brachte doch noch einmal eine Schablone ins Spiel.

Wechseln der heißen Aufsätze immer mit Zangen (zum Glück habe ich meine kleinen Schmuckzangen), und weiter geht es mit dem nächsten Aufsatz, rechts im Bild, das Muster noch unbearbeitet.

IMG_20190420_164622.jpg

Noch einige Highlights mit weißer Acrylfarbe gesetzt.

Fertig! Und das ohne größere Blessuren 😉

Zum Abschluss könnte man noch eine Lasur zum Extra Schutz darüber legen. Ich hoffe, es hat euch gefallen. Danke fürs Ansehen ❤

Hier habe ich ein Brandmalset mit Aufsätzen und Schablonen entdeckt (ich sollte vielleicht wirklich vorher suchen und vergleichen und dann kaufen 😉 )

Brandmalset mit Schablonen

Mit einem Brandmalkolben kann man übrigens nicht nur auf Holz arbeiten, sondern auch auf Kork und Leder. Da tun sich ja gleich noch mehr ungeahnte Möglichkeiten auf gg

Als Holz kann man beinahe jedes, unbehandelte Holz verwenden. Ich hatte dazu einfach ein paar Blätter für Laubsägearbeiten verziert, und wie man sieht, war dies auch absolut kein Problem.

Holzblätter für Brandmalen

Viel Spaß beim Nachmachen! Und nicht vergessen, Achtung heiß! Bitte auf eure Finger aufpassen.

Aktualisierung: 

Mein zweiter Anlauf beim Brandmalen und ..heute hatte ich mich nicht gebrannt, und auch weder Katzendamen noch die Wohnung in Brand gesteckt 😉

Brandmalerei auf Holz YT Video

1000 Interessen ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Bei jedem Kauf, welcher über diesen Link getätigt wird, bekommt der Blog einen prozentuellen kleinen Anteil, und dies ohne, dass sich der Kaufpreis für den Käufer ändert. Man unterstützt damit die Arbeit von 1000 Interessen.

❤ ❤ ❤