Willkommen

1000 und mehr Interessen

oder doch zumindest einige. Und genau das ist mein Problem. Ich interessiere mich für Magie, Reisen, Reiki, eigentlich Energien an sich, aber auch für kreatives Arbeiten (aktuell mit Fimo, Resin, also Gießharz, Perlenstickerei, Malen mit Acryl auf Leinwand), Lese sehr gerne, schreibe sehr gerne (hier komme ich dann gleich zum nächsten Dilemma). Was schreiben, wenn man 1000 Ideen hat? Sich für welche entscheiden? Kennt Ihr das? Zumindest einigen von Euch wird das bekannt vorkommen – auch wenn Freunde, Verwandte wiederholt zu Euch sagen–schon wieder was Neues? Wieso beginnst du so viele Sachen?

Ups -Da ist nun wohl mein Temperament mit mir durchgegangen- wo bleiben meine Manieren?

Ich heiße Herta Beer, durfte 2016 einen runden Geburtstag feiern, (also laut Datum- in der Praxis sah das so aus, dass ich da leider krank im Bett liegen musste), habe den wundervollsten Sohn der Welt und interessiere mich für…ja genau- davon handelt nun dieser Blog 😀

Ok, weiter im Text..

Auch interessiere ich mich für Engel, liebe aber genauso Drachen (für manche Menschen ein absolutes No-Go ^^), feiere liebend gerne Halloween, gehe gerne auf Mittelalterfeste, besuche die Gamescom, liiiebe Zelda

img_20161228_161251

Es tut mir leid, aber ich kann mich nicht stundenlang übers Wetter unterhalten :-./ (und möchte dies auch nicht) oder was die Nachbarin gestern beim Einkaufen an hatte und mit wem sie an der Käsetheke gestanden ist. Mein gelernter Beruf ist Einzelhandelskaufmann, ja richtig, damals hieß es wirklich für alle noch Mann, unabhängig, ob man als Mann oder so wie ich als junge Frau diesen Beruf ausübte. Danach versuchte ich mich in den verschiedensten Bereichen. Aktuell bin ich bei einer Sicherheitsfirma tätig, wobei ich sagen muss, dass mir die Beschäftigung dort zusagt, da sie sehr abwechslungsreich ist. Die Arbeit damals als Verkäuferin gefiel mir auch recht gut, ich hatte mit Menschen zu tun, und die Tätigkeiten beliefen sich im ganzen Geschäft auf alle Bereiche. Also Obst, Wurst, Kassa, Lager, Büro und und und…. Womit ich gar nicht zurecht kam und auch nach wie vor nicht komme, ist eine eintönige, immer gleichbleibende Arbeit, wo man sein Gehirn zu Beginn des Arbeitstages am Eingang abgibt und bei Dienst-/ oder Schichtende wieder abholt.

Mein Problem nun: ich kann mich nicht entscheiden! Wofür soll ich mich entscheiden? Welche Richtung? Hobby zum Beruf machen? Und wenn ja, welches? Und nein, denke nicht, dass ich eine Scannerpersönlichkeit bin. Zumindest nicht in dem Sinn, den man findet, wenn man z.B. viele Interessen – bei Suchmaschinen eingibt. Denn diese Scanner sind in jedem ihrer gewählten Bereiche ein Profi. Jeder Bereich wird bis zur Perfektion betrieben, danach ist er uninteressant. Bei mir ist das eher weniger der Fall. Meiner Meinung nach bin ich in den Bereichen, die mich interessieren, nicht so sonderlich begabt und multitalentiert. Sie interessieren mich einfach. Eine Zeitlang beschäftige ich mich damit, bis es mich wieder zu etwas anderem hin zieht. Jedoch kommen nach einiger Zeit meine bevorzugten Themen wieder hoch. 😀

Wie seht Ihr das? Wie geht Ihr damit um? Welche Themen habt Ihr? Wie viele? Hobby zum Beruf? Oder seid Ihr die ganze Zeit immer zwischen den Fronten, nur um nichts zu versäumen, spezialisiert man sich dann nicht auf ein Thema, geht nicht nur in eine konkrete Richtung. Doch so werden natürlich auch die Energien zerstreut.

Advertisements