Alltagsabenteuer

Alltägliches

Wie alles begann…vor einer Woche..wenigen Stunden…Persönliche Herausforderungen im Alltag – wie z.B. einen Blog erstellen..

..oder auch besser unter Herausforderungen bekannt.

Ohne lange Umschweife und Vorgeplänkel fange ich hier gleich direkt an.

Ich liiebe das Schreiben ja, was ich nicht ganz so toll finde, sind nun die Vorbereitungen, damit ich überhaupt dazu komme.

So wie mit diesem Blog. Alle Welt schwärmt ja von WordPress – nun, ich hatte es vorher an 2 anderen Stellen versucht.

Bei der ersten ging mein Beitrag so schnell in der Masse unter, kaum war er veröffentlicht, so schnell konnte ich gar nicht schauen- und wenn er nicht in diesem Moment gelesen wird, findet ihn kein Mensch mehr- niemals nicht.

Beim 2. Versuch an anderer Stelle scheiterte ich kläglichst- verbrachte dort Stunden, um dann festzustellen, dass es keine Kommentarfunktion dazu gibt – sehr sinnvoll- bei einem Blog.

Dann ein Klick- WordPress- 1 Klick, 2, 3, 4- Fertig! Ich war drin, alles wunderbar übersichtlich- griff mir an den Kopf, warum kam ich nicht gleich hierher? Aber bitte! Bei mir dauert eben alles ein wenig länger, (mache anscheinend gerne zusätzliche, zeitaufwendige Erfahrungen) – und war happy! – Eine Seite lang!

Der erste Beitrag war erstellt, sah gut aus, mit Bildchen, alles wunderbar- 2 + 3. Beitrag auf derselben Seite, auch noch alles gut – doch dann kams. Ein neuer Beitrag in einer anderen Kategorie..uff- saß nun hier auch wieder Stunden. Und nein, dies ist keine Untertreibung,  als ich gestern nach meiner Arbeit gegen 18:30 Uhr heim kam (war eh nur ein 12 Stunden Dienst), setzte ich mich zu meinem neuen Baby- mein kleines Blogilein. Mit vielen Versuchen – Moment- vielen, vielen, vielen Versuchen- klappte es dann endlich. In dem Moment als mein Sohn zu mir kam und mir mit wenigen Klicks half. Öhm, ja! Kurze Info dazu, er ist kein Blogger, hat keine WordPressHP  – gut, in der Schule ist sein Hauptfach Informatik, beschäftigt sich auch so viel im Internet, erstes, eigenes Spiel publiziert, etc.

Aber trotzdem! Öhm..

Das war genau die Nacht von gestern auf heute- wo ich dann nach diesem Erfolg^^ um halb 3 Uhr morgens ins Bett fiel.

An dieser Stelle gleich ein Sorry, an meinen Abonnenten – (jaa- habe schon Einen – was ich, als ich es sah, sofort mit einem Freudenschrei quittierte) – hoffentlich habe ich seinen Mailaccount mit meinen Erstversuchen nicht zugemüllt – und mein 1. Follower, war mein 1. Follower…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s